Wochenglück-Rückblick 160717 | We are Family!

Aufgrund meiner schweren chronischen Erkrankung kann ich bedauerlicherweise keine eigene Kinder bekommen. Ich bin aber ein totaler Familienmensch und träumte schon immer von einer großen Familie. Und ich fand den perfekten Mann dazu! Zwar ohne eigene Kinder, aber bereit bei meinem großen Traum mitzumachen. Wir fanden eine perfekte Lösung, obwohl für ihn weder ein Adoptiv- noch ein Pflegekind in Frage kam. Aber wie man so schön sagt: „Wo eien Wille, dort ein Weg.“ Und der Weg heißt für uns: Gasteltern! Im November letzten Jahres sind wir dann endlich glückliche Gasteltern geworden. Und mit unserem ersten 18-jährigen Gastsohn aus Norwegen hatten wir wirklich ein (Anfänger-)Glück.

Nun bleiben die Gastkinder nur ein Schuljahr bei uns, so dass Anfang Juli wir uns verabschieden mussten. Ich gehe in meiner Gastmutterrolle total auf. Schon jetzt wissen wir, welche zwei Gasttöchter im September zu uns kommen. Eine davon ist die 17-jährige Norwegin H. und die andere ist ebenso 17-jährige Slowakin R. An die H. schrieben wir neulich einen Vorstellungsbrief über unsere Familie, was gar nicht so einfach war, in ein paar Zeilen das Wichtigste über uns und unser Familienleben zu schreiben. Aber wir schafften letzten Sonntag folgende Zeilen an unsere zukünftige norwegische Gasttochter zu schreiben:

Hallo liebe H.,

über Deinen netten Brief haben wir uns sehr gefreut und können es kaum abwarten, Dich Anfang September in unserer Familie für Dein Austauschjahr in Berlin aufzunehmen.

Unsere Familie wohnt in einem kleinen zweistöckigen Einfamilienhaus mit 5 Zimmern im Norden von Berlin, im Stadtteil Reinickendorf, an der Grenze zum Pankow. Wir haben am Haus einen kleinen Garten, wo wir gerne und viel Zeit verbringen. Vom Frühling bis Herbst grillen wir dort sehr gerne.

Unser Haus liegt in der Nähe der S+U Bahnstation „Wittenau“, von wo man in ca. 20 Minuten Alexanderplatz oder Potsdamer Platz direkt erreicht. Die S-Bahn Nr. 85 fährt direkt zu deinem Gymnasium und die Fahrt dauert ca. 20 Minuten.

T. ist 55 Jahre alt und arbeitet als Fachkraft für Gebäudemanagement. Ich (Nira) bin 41 Jahre alt und bin Familienmanagerin. Ich komme gebürtig aus der Slowakei, lebe aber seit 20 Jahren in Deutschland. R. wird Anfang Oktober 17 Jahre alt und ist eine Austauschschülerin aus der Slowakei, die ebenso Anfang September zu uns zieht. Sie ist sehr sportlich, sie mag Klettern und Bergsteigern. Wir kochen und backen nicht nur sehr gerne, sondern brunchen auch ab und zu. Meine weitere Hobbies sind: Garten und Fotografieren. T. Hobbies sind: Kampfsport und Politik. Ab und zu fahren wir gerne ins Kino oder spielen Bowling. Im Frühling und Sommer spielen wir einmal in der Woche (meistens dienstags) gemeinsam Golf und im Herbst und Winter tanzen wir ebenso einmal in der Woche (immer dienstags) Line Dance im American Western Saloon, der zu Fuß in wenigen Minuten zu erreichen ist. Ebenso in der Nähe haben wir ein Einkaufszentrum, Bibliothek, Schwimmhalle, Fitnessstudio und Jugendkunstschule ATRIUM. Auch eine Tanzschule ist in der Nähe.

Wir haben keine eigene Kinder. Wir haben aber deutsche Freunde, die seit ca. 10 Jahren in Spillum in Norwegen leben und deswegen haben wir uns entschieden an diesem Programm teilzunehmen. Von November 2016 bis Anfang Juli 2017 war J. aus Oslo, von Januar 2017 bis April 2017 M. aus der Schweiz und von Mai 2017 bis Juli 2017 C. aus der Slowakei als Gastschüler bei uns. Und im August kommt für 4 Wochen noch der S. aus Spanien zu uns.

Wir mögen es sehr und deswegen freuen wir uns, Dich bald zu treffen und kennen zu lernen.

Liebe Grüße
K & T

P.S. Wir ziehen im Haus immer Hausschuhe an. Wäre schön, wenn Du für Dich welche mitbringen würdest.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.