HERZ ÜBER TOPF – Minimalistisch leben mit Pflanzen

Grüne Pflanzen für den minimalistischen Lebensstil

Dieses Jahr ist bei mir im Zeichen des Neuanfangs sowie des beruflichen Neustarts. Das bedeutet auch das alte Leben hinter sich zu lassen, sowie auch alles, was damit zu tun hat, vor allem das Negative. Und so bin ich seit Anfang des Jahres fleißig beim Entrümpeln und Ausmisten. Minimalistisch soll es bei uns werden. Diese Lebenseinstellung soll glücklicher machen.

Nach dem weltbekannten KonMari-Prinzip* darf man beim Entrümpeln und Ausmisten nur Sachen behalten, die man braucht oder die einen glücklich machen. Dabei stelle ich fest, was mir aber in den vergangenen zwei Jahren unheimlich fehlte: grüne Pflanzen!

Bislang erweckte ich mit Hilfe meiner ehemaligen Bekannten Angelika zwar die Orchideen zum neuen Leben, von denen ich dachte dass sie längst tot sind, da ich sie über Monate ziemlich vernachlässigte. Sie taten mir nur leid, um sie zu entsorgen. Ihr müsst wissen, Angelika ist eine wahre Orchideen-Expertin! Und so bin ich nach ausgiebigem Neujahrsputz dem Trend von Urban Jungle verfallen. Wie praktisch, dass ich von meinem liebsten Ehemann einen Gutschein von Blume2000 zu Weihnachten bekam. Er kennt mich halt, so wie kein anderer!

Die schönsten grünen Glücklichmacher

Um ehrlich zu sein, fing alles damit an, als meine liebe Schwiegermama mir im Herbst vergangenes Jahres eine Pflanze aus ihrem Bestand schenkte. Ich fand die Pflanze im ersten Moment nicht besonders schön, aber damals als angehende Minimalistin wusste ich bereits, dass ich keine Pflanzen kaufen brauche, wenn ich welche geschenkt bekomme. Das ist für mich die wichtigste Regel eines minimalistischen Lebensstils, unter anderem auch sparsam zu leben. Was heißt keine Sachen zu kaufen, die man auf anderen günstigerem Wege anschaffen kann. Daher möchte ich euch heute unbedingt einige von unseren neuen grünen Glücklichmachern zeigen und vorstellen:

Herzchenkette (Ceropegia “String of Hearts”)

Herzchenkette (Ceropegia “String of Hearts”)

Diese kleine Hängepflanze eroberte im Nu mein Herz und sie findet Platz sogar im kleinsten Wohnzimmer. Endlose Triebe, an denen kleine marmorierte Herzchen-Blätter und fast das ganze Jahr über lampionähnliche Blüten sitzen, sind das Markenzeichen dieser Ampelpflanze. Sie zählt zu den problemlosesten Ampelpflanzen für den Innenbereich. Sie gehört zu den sogenannten Sukkulenten und kann Wasser in den Blättern für schlechte Zeiten speichern und sogar tagsüber ihren Stoffwechsel stoppen. Trotzdem sollte sie hin und wieder mit Wasser versorgt werden und freut sich über ein helles Plätzchen.

Blaufarn – Lufterfrischer / Blue Star

Der Blaufarn frischt nicht nur den Innenbereich durch seine prächtige Farbe und besondere Form auf, sondern er reinigt auch die Luft. Der dekorative blaue Star fällt durch seine tief blaugrünen gekräuselten Blätter auf. Er sollte halbschattig und in einem nicht zu kühlen Raum stehen. Mindestens einmal wöchentlich hat er Durst und möchte zusätzlich mit Wasser besprüht werden.

Wohlfühl Azalee – Winter – na und? / Wunderschöne Blüten

Die Azaleen sind kleine Wunderwerke. Denn sie blühen genau und zuverlässig dann, wenn man es am dringendsten braucht. In der nasskalten und grauen Jahreszeit bringen sie unverschämt viel Farbe in die Wohnung. Und das sogar bis weit in den Frühling hinein. Als ob es keinen Winter gäbe. In der Wohnung an einem hellen Standort platzieren, Wurzelballen stets feucht halten, Staunässe jedoch vermeiden.

Primel – Tschüss, Winter / Lieblicher Duft

Die Primel ist eine der ersten Stauden des Jahres, die sich mutig aus der Deckung traut und dem Winter mit leuchtenden Farben und lieblichen Duft in den Allerwertesten tritt. Pardon, aber so liegen die Dinge. Drinnen wie draußen mag es die Primel gerne hell, aber kühl! Prima für Kübel auf Balkon und Terrasse oder ausgepflanzt im Beet. Ansonsten gestaltet sich die Pflege recht einfach: Erde nicht austrocknen lassen, Staunässe vermeiden. 

Monstera (Fensterblatt) – Klassische Schönheit  

Die Monstera gehört zu den imposantesten Zimmerpflanzen-Klassikern, für die ein hellgrüner Daumen genügt. Die auffälligen durchgebrochenen Blätter freuen sich, wenn sie mit einem Tuch von Staub befreit werden. Sie sollte feucht gehalten werden. Ein hell bis halb schattiger Standort, der viel Platz bietet, ist wichtig, damit die volle Pracht zur Geltung kommen kann.

Comments

  1. Antworten

    Liebe Nira,
    da kann ich mir eine ordentliche Protion von dir abschauen; ich habe wohl eher einen schwarzen Daumen, obwohl ich Pflanzen liebe! Und Katzen btw auch 😉
    Ich werdmir mal deine Liste durch den Kopf und das nächste mal mit zum Blumenladen meines Vertrauens nehmen. 🙂
    Hab herzlichen Dank für die Anregung!
    Sunray

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.