“Hummeln fliegen auch bei Regen” von Andrea Kraft

EINMAL SONNE, BITTE!

Endlich wieder mehr Lesen! So könnte einer meiner Vorsätze für meinen Weg in ein neues Leben lauten. In dieser Lebensphase, wo ich nach Neuorientierung suche, ist es nicht leicht, was Passendes zum Lesen zu finden. Denn ich habe keine Lust auf diese Literatur mit unzähligen Ratschlägen zur Persönlichkeitsentwicklung. Da bin ich sehr anspruchsvoll, was die Auswahl der Bücher betrifft.

Als ich anfing, den Roman von Andrea Kraft mit dem gut klingenden Titel “Hummeln fliegen auch bei Regen” zu lesen, konnte ich ihn einfach nicht aus der Hand legen.      

Worum geht´s?

Der Roman von Andrea Kraft handelt über Hannah, die kurz vor ihrem 36 Geburtstag steht. Das Buch fängt an mit der Scheidung ihrer kinderlosen Ehe mit Ben. Die Scheidung nimmt Hannah als Anlass für einen kompletten Neuanfang. Sie will sich verändern und sich selbst finden. Ihre drei besten Freundinnen unterstützen sie mit Hilfe ihres Träumebuchs aus den Kindheitstagen tatkräftig dabei.    

Denn Hannah steckt in der sogenannten Midlife-Crisis, die durch eine misslungene virtuelle Bekanntschaft ausgelöst worden ist. Sie verkraftet es nicht, dass ihre virtuelle Liebe die “Beziehung” beendet und landet nach dem Selbstmordversuch für ein halbes Jahr in einer Klinik. Und so beschließt sie kurzerhand ihre Träume, die sie sich in der Kindheit in das geheime Tagebuch aufgeschrieben hat, endlich zu verwirklichen.

Eine dieser Träume führt sie auf eine einsame Mallorca-Finca, da sie sich früher wünschte öfters alleine zu sein. Auf dem Weg nach Mallorca begegnet sie im Flugzeug der mysteriösen Beate, die während ihren Urlaubs immer wieder zufällig bei Hannah auftaucht und danach immer wieder spurlos verschwindet. Während der schicksalhaften Begegnungen mit der siebzigjährigen, lebensweisen Beate führen die beiden tiefgründige Gespräche. Dabei wird Hannah langsam bewusst, dass sie ihr Leben in die Hand nehmen muss. Sie beschließt mit der Erbschaft von ihrer verstorbenen Tante sich ein Jahr Auszeit zu nehmen um zu reisen und sich selbst zu entdecken.

Meine Meinung

Der autobiografische Debütroman der Autorin, mit dem sie sich ihren eigenen Traum erfüllte, steht sehr gelungen da. Es ist ein herrlich köstlich amüsanter Roman über den Mut die eigenen Träume zu verwirklichen um damit die eigene Niedergeschlagenheit und Antriebslosigkeit zu bekämpfen.

Andrea Kraft nimmt uns auf Hannas Reise nach einem Neuanfang mit. Beim Lesen dieses Buches lief sofort im Kopf mein eigener Film ab, in dem ich ab und zu selber die Hauptrolle darstellte. Stellenweise sah ich mich selber in der Hannah, an anderen Stellen wünschte ich mir selber diese mutige, schlagfertige und das Leben bejahende Hannah zu sein. Ich glaube, wenn ich mein Traum, ein Buch zu schreiben, verwirklichen würde, würde ich es in genau diesem Stil schreiben.

Fazit

Der Autorin gelingt es mit einer leichter Sprache sehr behutsam mit dem Thema Depression umzugehen. Sie thematisiert weniger die eigentliche Erkrankung, sondern beschreibt mit viel Humor und gewissen Leichtigkeit sehr motivierend ihren eigenen Weg aus dieser Krankheit.

Depression ist mittlerweile eine Volkskrankheit geworden. Dieses Träumebuch mit dem Happy End verändert nicht nur Hannas Leben, sondern es ist ein Buch, das ein Leben von Anderen verändern kann, wenn man selber von Depression betroffen ist. Daher ist dieses Buch eine Pflichtlektüre für alle, die einen Neuanfang wagen wollen. 

Hinweis: Vielen Dank an den Verlag Random House dafür, dass der mir ein Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung stellte.

Andrea Kraft
Hummeln fliegen auch bei Regen
416 Seiten,
Goldmann Verlag (19. Februar 2018)
Taschenbuch 10,00 EUR

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.